Lade Veranstaltungen
Aperitivo im Camaro Haus

The Olfactory Chronicles

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein!

Dienstag, 26. November 2019, 18:00 UhrCamaro Haus, Potsdamer Str. 98 A, 10785 BerlinUnkostenbeitrag: 5,- Euro für Konzert, Snacks und Getränke
beatrice.magnus-wiebel@camaro-stiftung.de oder 030 / 263 929 75

mit Boris Raux – Dieses Mal in Englischer Sprache.

Boris Raux l’escalier

Aperitif
aus dem mittellateinischen aper(i)tivus „öffnend”,
zu lateinisch aperire „öffnen”

Der Aperitivo findet dieses Mal in Englischer Sprache statt.

 

How does olfaction work? What do odours bring to our lives? What does the sense of smell change for the contemporary art practices? What are Boris Raux Olfactory Chronicles?

The French artist Boris Raux will explain how our nose operates from the nostrils to the brain.
He will shortly present how odours influence our behaviour and our society.
He will give us a short panorama of what Olfactory Art is and discuss the consequences of introducing olfaction into the arts.

He will finish this talk by presenting his own practice: The Olfactory Chronicles.

 

About Boris Raux

From his scientific background the artist Boris Raux kept an intense drive for research. During the past fifteen years, he produces what he calls, The Olfactory Chronicles. He tries endlessly to grasp a better understanding of our world and of our society. This task is obviously impossible so he faces the situation with humour and accepts to lose everything into volatile scents.

His practice evolves fro m four areas of investigation, the common goods, the common places, the uncommon bodies and the common myths to create, nowadays, performative sculptures that might be described as factories of common olfactory experiences.

Weitere aktuelle Ausstellungen in der Camaro Stiftung

Ausstellung
25. Oktober 2019 – 1. März 2020
 — Muzeum Historyczne w Pałacu Królewskim
Alexander Camaro i WrocławRodzaj Hołdu
„Er liebte alles an Breslau, seine Jugend, seine Malerei und sein Studium bei
Otto Mueller und er liebte es immer – sein Leben lang …“
Renata Camaro über Alexander Camaro, 2004
Alexander Camaro (1901 Breslau–Berlin 1992) gilt als der bedeutendste Schüler des international bekannten Expressionisten und Brücke-Malers Otto Mueller.
Muzeum Historyczne w Pałacu KrólewskimUl. Kazimierza Wielkiego 3550 – 077 Wrocław+48 (71) 391 69 40
MehrTeilenTermin speichern

Ausstellung
15. Dezember 2019 – 29. Februar 2020
 — Camaro Haus
Lives in between IIScharoun – Camaro – Berlin
Die Ausstellung thematisiert in ihreminterdisziplinären Ansatz Architektur, Malerei und Tanz. Sie knüpft an die traditionsreiche sowie vielgestaltige kulturelle Wegeverbindung der Städte Berlin und Breslau/Wrocławan. Berlin und das polnische Wrocławpflegen eine engagierte Städtefreundschaft. Seit 2016 – Wrocławgenoss den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt – verkehrt der so genannte Kulturzug in Direktfahrt zwischen den beiden Städten, eine Vielzahl an wechselseitigen Kulturinitiativen stärkt die Beziehungen.
Camaro HausPotsdamer Str. 98 A10785 Berlin+49 (0)30. 263 929 75
MehrTeilenTermin speichern