Lade Veranstaltungen
Aperitivo im Camaro Haus

Fanny und Felix – die Geschwister Mendelssohn

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein!

Montag, 29. April 2019, 18:00 UhrCamaro Haus, Potsdamer Str. 98 A, 10785 BerlinUnkostenbeitrag: 5,- Euro für Konzert, Snacks und Getränke
beatrice.magnus-wiebel@camaro-stiftung.de oder 030 / 263 929 75

mit dem Klaviertrio Cassandras – "hat would have happened  had Shakespeare had a wonderfully gifted sister" Virginia Wolf

Aperitif
aus dem mittellateinischen aper(i)tivus „öffnend”,
zu lateinisch aperire „öffnen”

 

„[W]hat would have happened  had Shakespeare had a wonderfully gifted sister[?]“
Virginia Wolf

 

„Die Musik wird für ihn vielleicht Beruf, während sie für Dich stets nur  Zierde, niemals Grundbass Deines Seins und Tuns werden kann und soll […]
Nur das Weibliche ziert die Frauen.“
Abraham Mendelssohn Bartholdy an Fanny

Das Klaviertrio Cassandras präsentiert Musik eines familiären Kreises.

Sophia Baltatzi, Violine
Gregor Fuhrmann, Violoncello
Nikos Stavlas, Klavier

 

Programm:

Fanny Hensel geb. Mendelssohn Bartholdy (1805 – 1847): Trio op. 11 in d-moll
Allegro molto vivace
Andante espressivo
Lied. Allegretto
Finale. Allegro moderato

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847): Trio op. 49 in d-moll
Molto Allegro agiato
Andante con moto tranquillo
Scherzo. Leggiero e vivace
Finale. Allegro assai appassionato

Weitere aktuelle Ausstellungen in der Camaro Stiftung

Ausstellung
28. März 2020 – 3. Mai 2020
 — Camaro Haus
WALTER BARRIENTOSGemälde und neue experimentelle Monotypien
Der ursprünglich aus Peru/ Südamerika stammende Walter Barrientos ist derzeit Stipendiat in Berlin. Seine Arbeiten – vor allem Gemälde und experimentelle Monotypien – spüren sowohl alter als auch neuer Kunst- und Kulturgeschichte nach. Indigene Kulturen Südamerikas und europäische Einflüsse treten in einen Dialog und ergeben aktuelle Fragestellungen.
Camaro HausPotsdamer Str. 98 A10785 Berlin+49 (0)30. 263 929 75
MehrTeilenTermin speichern