Lade Veranstaltungen
Aperitivo im Camaro Haus

„Amol is Gewejn a Maisse“

Jiddische Lieder – Kurzgeschichten von Trauer und Freude, von Liebesglück und Verlassenwerden

Dienstag, 21. November, 18:30 UhrCamaro Haus, Potsdamer Str. 98 A, 10785 BerlinUnkostenbeitrag: 5,- Euro für Konzert, Snacks und Getränke
beatrice.magnus-wiebel@camaro-stiftung.de oder 030 / 263 929 75

Menachem Amitai, Gesang – Christiane Landgrebe, Klavier

Aperitif
aus dem mittellateinischen aper(i)tivus „öffnend”,
zu lateinisch aperire „öffnen”

 

Menachem Amitai ist in Tel Aviv geboren und aufgewachsen. Jiddisch war in der Familie die „Geheimsprache“ seiner Eltern. Seit 1959 lebt er in Deutschland, ist Arzt und Psychoanalytiker – spielt Geige und singt. Christiane Landgrebe, Buchautorin und Übersetzerin – spielt Klavier und ist begeisterte Musikliebhaberin.

 

Menachem Amitai, Gesang
Christiane Landgrebe, Klavier

Weitere aktuelle Ausstellungen in der Camaro Stiftung